Philosophie


Ihr Wohlbefinden ist uns wichtig

Dass wir diesen Slogan mit Leben erfüllen, merken Sie bereits beim Betreten der Apotheke. Ein angenehmer Duft verbreitet sich in unseren Räumen. Freundliche Mitarbeiter nehmen Ihre Wünsche entgegen und beraten Sie nach bestem Wissen. Wir nehmen uns Zeit für Sie.

Sind unsere Kompetenzen erreicht, verweisen wir Sie an die richtigen Partner im Gesundheitssystem, z. B. an Ihren Arzt, eine Pflegeeinrichtung oder Selbsthilfegruppe. Wir „leben“ vom Verkauf, aber Sie nehmen unsere Leistung nur dann erneut in Anspruch, wenn Sie zufrieden sind und das ist eventuell schon mit einem kostenlosen Rat zu erreichen. Mit einem Wohlgefühl sollen Sie schließlich die Apotheke auch verlassen und sich verstanden fühlen. Die sachgerechte Anwendung der gekauften Präparate wird dann ihr übriges tun, um das körperliche und geistige Wohlgefühl langanhaltend zu gewährleisten.

Um unseren Service und unsere Beständigkeit auch nach außen zu präsentieren, haben wir uns 2007 nach DIN EN ISO9001 zertifizieren lassen und so ein transparentes Qualitätsmanagement bei uns eingeführt.

Jürgen Brentzke und das Team der Mönch-Apotheke.

Das Team der Mönch-Apotheke

Hr. Brentzke

Fr. Schmidt

Hr. Neubauer

Fr. Ladendorff

Fr. Miegel

Fr. Sander

Fr. Sturm

Fr. Wagner

Fr. Wittemeier

Fr. Henning

Fr. Kluth

Fr. Rahmöller

Fr. Rosinski
Alle Mitarbeiter anzeigen

Unsere Partnerapotheke

zur Homepage

Unsere Kundenkarte

Weitere Infos hier!

News

Plötzliche Gesichtslähmung
Plötzliche Gesichtslähmung

Auch „harmlose“ Ursache möglich

Ein hängender Mundwinkel, plötzlich erschlaffte Gesichtsmuskeln – Symptome, die sofort an einen Schlaganfall denken lassen. Doch nicht immer steckt eine gefährliche Erkrankung dahinter.   mehr

Blutdrucksenker abends einnehmen?
Blutdrucksenker abends einnehmen?

Weniger Herzinfarkte

Viele Menschen mit hohem Blutdruck schlucken ihre Blutdrucksenker gleich morgens nach dem Aufwachen. Schon lange ist aber in Diskussion, ob nicht die abendliche Einnahme von Blutdrucksenkern besser ist. Dafür sprechen auch die Ergebnisse einer aktuellen spanischen Studie.   mehr

Keine Kuhmilch nach der Geburt
Keine Kuhmilch nach der Geburt

Risiko Nahrungsmittelallergie

Wer seinem Baby in den ersten Lebenstagen Kuhmilch zufüttert, riskiert vielleicht, dass das Kind eine Nahrungsmittelallergie entwickelt. Das gilt vor allem für Neugeborene aus Allergie-belasteten Familien, wie japanische Forscher kürzlich herausgefunden haben.   mehr

Nächtliches Asthma: Was tun?
Nächtliches Asthma: Was tun?

Hustenanfälle im Schlaf lindern

Nächtliche Hustenanfälle sind für Asthma-Patienten besonders belastend. Lässt sich der potenzielle Auslöser herausfinden, können die Beschwerden aber gelindert werden.   mehr

Atropin bei Kurzsichtigkeit?
Atropin bei Kurzsichtigkeit?

Neue Therapien sparen Dioptrien

Immerhin 30 % der deutschen Bevölkerung leidet inzwischen unter Kurzsichtigkeit (Myopie). Diese beginnt meist in der Kindheit, verschlechtert sich aber bis zum Erwachsenenalter immer weiter. Neue Therapieansätze versprechen nun, das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit zu stoppen.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Mönch-Apotheke
Inhaber Jürgen Brentzke
Telefon 05731/7 58 90
E-Mail info@moench-apotheke.de