Automatenlager


Modernste Logistik

Für die Lagerung der Arzneimittel haben wir im Juni 2008 auf ein automatisches Lagersystem umgestellt. In diesem werden die Arzneimittel nicht mehr alphabetisch, sondern nach dem Platzbedarf der einzelnen Verpackung chaotisch gelagert. Die Zuordnung eines Lagerplatzes erfolgt nach dem Vermessen der Verpackung durch den Komputer automatisch. Und damit das gelagerte Arzneimittel auch bekannt ist, wird die Pharmazentralnummer vorher gescannt, die jedem in Deutschland in Verkehr gebrachtem Arzneimittel zugeordnet ist und dadurch erkannt.

Benötigt der Sie bedienende Mitarbeiter auf Ihren Wunsch ein Arzneimittel, das in dem Automaten lagert, dann fordert er dieses über den Bildschirm der Kasse an. Ein Greifer entnimmt dieses Arzneimittel der Schublade, legt es auf ein Transportband, das den Artikel zu einer der beiden Korkenzieher ähnlichen Rutschen befördert. Nach ca. 28 Sekunden wird der Mitarbeiter Ihr Arzneimittel entnehmen.


Während der Wartezeit kann sich Ihr Gesprächspartner um Ihre weiteren Wünsche kümmern, Ihnen Ihre Fragen zu dem Arzneimittel beantworten oder Hinweise für die korrekte Anwendung geben.

Die Einführung des Automatenlagers ist ein weiterer Schritt zur Erreichung unseres Ziels, Sie in den Mittelpunkt unseres Handels zu stellen, uns Ihnen mit ungeteilter Aufmerksamkeit widmen zu können.

craftbild - Kai Ostermann

Ihr Wohlbefinden ist uns wichtig.

Das Team der Mönch-Apotheke

Hr. Brentzke

Fr. Schmidt

Hr. Neubauer

Fr. Ladendorff

Fr. Miegel

Fr. Sander

Fr. Sturm

Fr. Wagner

Fr. Wittemeier

Fr. Henning

Fr. Kluth

Fr. Rahmöller

Fr. Rosinski
Alle Mitarbeiter anzeigen

Unsere Partnerapotheke

zur Homepage

Unsere Kundenkarte

Weitere Infos hier!

News

Warum Covid-19 Italien so trifft
Warum Covid-19 Italien so trifft

Besonders hohe Sterberate

Warum sterben im Gegensatz zu anderen Ländern in Italien so viele Menschen an Covid-19? Italienische Wissenschaftler versuchen sich an einer Antwort.   mehr

WHO testet 4 Covid-19-Therapien
WHO testet 4 Covid-19-Therapien

SOLIDARITY-Studie läuft an

Bei der Suche nach einer wirksamen Arznei gegen Covid-19 geht es voran: Die WHO hat eine weltweite Studie initiiert, bei der 4 Medikamente bzw. Medikamentenkombinationen getestet werden.   mehr

Bin ich infiziert?
Bin ich infiziert?

Wann ein Test auf SARS-CoV-2 sinnvoll ist

Erkältung, Grippe oder doch COVID-19? Wer aktuell von Erkältungssymptomen geplagt ist, fragt sich womöglich, ob er nun auch von dem neuen Coronavirus infiziert wurde. Der Wunsch, dann einen Test zu machen und Gewissheit zu haben, ist nachvollziehbar - aber nicht unbedingt sinnvoll.   mehr

Covid-19 trifft auch Jüngere
Covid-19 trifft auch Jüngere

Nur die Alten in Gefahr?

Viele jüngere Menschen wiegen sich in der Sicherheit, Covid-19 könne ihnen nichts anhaben und würde nur ältere Leute schwer treffen. Amerikanischen Daten zufolge ist das ein Irrtum.   mehr

7 Tipps gegen den Lagerkoller
7 Tipps gegen den Lagerkoller

Routine trotz Covid-19

Quarantäne, Ausgangsbeschränkungen, Home-Office – viele Menschen müssen  in diesen Tagen zuhause bleiben, um die Ausbreitung des neuen Coronavirus zu verhindern. Neben der Angst vor dem Virus erleben viele auch die sozialen Beschränkungen als sehr belastend. Das empfehlen Psychotherapeuten.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Mönch-Apotheke
Inhaber Jürgen Brentzke
Telefon 05731/7 58 90
E-Mail info@moench-apotheke.de